Pasta mit Gorgonzolasauce und Birne-Walnuss Topping

Herbstliche Pasta

Patsa gehört bei uns zum Alltag, egal in welcher Form. Für Henry am liebsten nur mit Parmesan, aber für uns darf es dann doch ein wenig mehr sein. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr, wo wir das Gericht mal gegessen haben, was mich wundert, weil es uns so nachhaltig beeindruckt hat. Die Geschmackskombination aus Frucht, Nuss, Pfeffer, Käse und Nudelteig ist einfach wahnsinnig aromatisch und das perfekte Herbstgericht, wenn es mal mehr als Pasta Napoli sein darf (nichts gegen Tomatensoße, aber ihr wisst was ich meine…). Wenn wir richtig motiviert sind, machen wir die Nudeln selbst, aber die Zeit oder Geduld dafür hatten wir schon lange nicht mehr. Frische Pasta kann man mittlerweile ja auch easypeasy in der Kühltheke im Supermarkt kaufen, wir gehen aber am liebsten direkt zum italienischen Großmarkt Andronarco, wo es eine wahnsinnig große (!) Auswahl gibt. Alles, Käse, Öle, Essige…hier zusammen durch die Gänge zu schlendern, ist für uns echt das schönste Date.

Na, jedenfalls hab ich seit Tagen riesigen Appetit auf diese Pasta, der Gedanke daran begleitet mich schon das ganze Wochenende. Ist das creepy? Habt ihr sowas auch? Und weil es mich so beschäftigt, muss ich es natürlich auch mit jemandem teilen. Worte loswerden und so, ihr kennt mich. Außerdem weiß ich, dass ihr wisst, dass es hier niemals kompliziertes Essen gibt, dafür hat niemand Zeit und außerdem viel zu großen Hunger. Also gibt es heute eins meiner Angeber-Comfort-Food Gerichte, weil total einfach, so gut für die Seele und schrecklich lecker!

Pasta mit Gorgonzolasauce | Pasta Rezept | Daily Malina

Pasta mit Gorgonzolasauce | Pasta Rezept | Daily Malina

Frische Pasta mit Gorgonzolasauce und Birne-Walnuss-Topping

Zutaten für 2 Personen

Frische Pasta aus dem Kühlregal (wir haben gefüllte Ricotta-Walnuss-Ravioli genommen)

1 Birne

eine Handvoll Walnüsse

200g Gorgonzola (dolce)

100g Milch oder Nudelwasser (weniger Kalorien, schmeckt nicht schlechter)

etwas Muskat

etwas braunen Zucker

Parmesan

schwarzer Pfeffer

Pasta mit Gorgonzolasauce | Pasta Rezept | Daily Malina

Zubereitung

1.Den Käse bei mittlerer Hitze in einem kleinen Topf schmelzen.

2.Währenddessen die Birne würfeln, Walnüsse hacken und mit etwas Olivenöl, Zucker und viel frisch gemahlenem Pfeffer in einer Pfanne karamellisieren. Die Birne gibt natürlich Fruchtsaft ab, also wirds nach ein paar Minuten auch ein bisschen matschig.

3.Nudeln nach Anleitung kochen. Frische Nudeln brauchen in der Regel nur 2-3 Minuten und sind gar.

4.Etwas Milch oder Nudelwasser zum geschmolzenen Gorgonzola hinzufügen, um die Sauce flüssiger zu machen. Muskat und nach Geschmack auch mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

5.Nudeln abgießen und wer will, kann die Sauce zur Birne-Walnuss-Mischung hinzugeben.

6.Alles schmeckt besser mit Parmesan, das ist eine goldene Lebensregel. Und weil nach der Ladung Kalorien wirklich alles egal ist, kann noch eine ordentliche Portion Parmesan oben drauf.

Pasta mit Gorgonzolasauce | Pasta Rezept | Daily Malina

Pasta mit Gorgonzolasauce | Pasta Rezept | Daily Malina

…und fertig, genießt eure Pasta und erzählt mir unbedingt, wie es euch geschmeckt hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.