Adventsbrunch

Traditionen muss man machen

Ich finde, am Ende klingt es immer lustiger, als es tatsächlich ist: Sich mit Freunden auf dem Weihnachtsmarkt auf ein paar überteuerte Glühwein zu verabreden, um das Jahr gemeinsam zu Ende und sich zwischen klebrigen Tonbechern und altem Spekulatius in Weihnachtsstimmung zu bringen. Angetüdelt und durchgefroren auf dem Weihnachtsmarkt – das verliert spätestens mit Kleinkindern seinen Zauber, wage ich zu behaupten.

Deswegen bin ich sehr für Brunches und gemeinsame Zeit zuhause, gerade im Advent. Gemeinsam am Tisch lässt es sich nicht nur besser unterhalten, auch die Kinder können sich super beschäftigen, ohne dass man ein Vermögen fürs Karussell fahren ausgibt. (Und man muss sich nicht mit anderen Eltern um den einen heiß begehrten Platz im Feuerwehrwagen streiten, für mich ist das ein Argument!) Ich bin ganz ehrlich, so sehr ich Weihnachten auch liebe und genießen möchte, so sehr hetze ich aktuell auch zwischen beruflichen Terminen und privaten Events hin und her. Wir arbeiten noch an der Besinnlichkeit im Advent, aber für ein bisschen Framily-Time haben wir die Sonntage im Dezember freigehalten und mit unseren engsten Freunden verbracht. Natürlich zum Brunch, was sonst! Kerzen, Weihnachtsjazz und das ein oder andere Plätzchen tun dann ihr übrigens für die richtige Stimmung. Über Kaffee, Rührei und Sektchen lässt sich ganz hervorragend das Jahr nochmal durchkauen oder wilde Silvesterparties planen.

Adventsbrunch | Rezept für Bagels | Daily Malina

Adventsbrunch | Rezept für Bagels | Daily Malina

Unser Landliebe-Brunch für Freunde

Ich bin ein Freund von Traditionen – und die müssen ja irgendwo ihren Anfang haben. So wie das jährliche Weihnachtsglühen bei unseren Freunden machen wir jetzt einen jährlichen Adventsbrunch. Dieses Jahr haben wir gemeinsam mit Landliebe einen köstlichen Brunch serviert, das mein Foodie-und Frühstücksherz ein bisschen höher schlagen lässt. Von selbst gemachtem Humus, über frisch gebackene Bagels, cremigem Rahmjoghurt und süßen Beeren, Kaffee mit ganz viel Milchschaum, Marmelade, Prosecco (für mich natürlich ohne Alkohol) war wirklich alles dabei, was satt macht und köstlich schmeckt.

Eine kleine Einkaufsliste

Landliebe Vanille-und oder Rahmjoghurt
Landliebe Marmelade und Fruchtcremes  (mit über 55% Fruchtanteil)
Landliebe Butter
Landliebe Scheibenkäse (ich liebe Gouda)
Landliebe Milch aus der Glasflasche (lässt sich super aufschäumen) und Hafermilch für die Veggies
Bio-Lachs
Bacon

Zitronen
Avocado
Hummus (oder Kichererbsen, Tahini und Gewürze für die selbstgemachte Version) Bio-Eier
Gemüse: Tomate, Gurke, Radieschen, Paprika, frische Kräuter
Obst: Weintrauben, Maracuja, Beeren
verschiedene vegane, vegetarische, süße und würzige Brotaufstriche nach Wahl z.B. Frischkäse, Toskana-Dip, Guacamole, Honig, Schokocreme etc.
Für die Bagels: Dinkelmehl, Trockenhefe, Toppings nach Wahl wie Sesam, Kerne, getrocknete Kräuter
Frische Säfte (unsere Wahl: O-Saft und ein grüner Smoothie)
Sekt
Kaffee

 

Über Landliebe: 

Landliebe ist ein Traditionsunternehmen – und eines, dass ich eng mit meiner Kindheit verknüpfe. Seit 2008 kennzeichnet Landliebe seine Milch mit dem Siegel „Traditionelle Fütterung-Ohne Gentechnik“. Auch die Landliebe Naturjoghurts, Sahne, der Schichtkäse sowie die Landliebe Butter tragen diese Kennzeichnung.

Die Landliebe Bauern haben sich vertraglich dazu verpflichtet ihre Kühe mit traditionellen Futterpflanzen zu füttern. Dazu zählen z.B. Gras, Mais und Raps, also Pflanzen, welche die Bauern auf ihren eigenen Wiesen und Feldern anbauen. Selbst wenn der Eigenanbau den Bedarf nicht decken kann, kaufen die Bauern ausschließlich traditionelle Futterpflanzen zu, die sie von ausgewählten Lieferanten beziehen. Auf diese Weise verzichtet Landliebe auf Futtermittel-Importe aus Übersee – und damit auch auf gentechnisch verändertes Soja.

Adventsbrunch | Rezept für Bagels | Daily Malina

Adventsbrunch | Rezept für Bagels | Daily Malina

Das einfachste Rezept für Homemade Dinkel-Bagels (ca. 8 Stück)

500g Dinkelmehl
1 Packung Trockenhefe
1 TL Salz
1 EL Olivenöl
300ml lauwarmes Wasser

Die Zutaten in einer Küchenmaschine verkneten. Den fertigen Teig ca. 1h ruhen lassen. Die Bagels formen, mit einem Holzstiel kleine Löcher formen und etwas auseinander ziehen. Die Bagel mit etwas Milch oder verquirltem Eigelb bestreichen und den Lieblingstoppings bestreuen. Dann nochmal einmal ca. 15-20 Minuten aufgehen lassen.

Den Ofen auf 190°C vorheizen und in einem großen Topf Wasser mit etwas Salz aufkochen lassen. Die Bagel vorsichtig ins kochende Wasser geben und ca. 1 Minute kochen lassen. Danach auf einem Backblech für ca. 20 Minuten im Ofen goldbraun backen. Abkühlen lassen und servieren!

Adventsbrunch | Rezept für Bagels | Daily Malina

Adventsbrunch | Rezept für Bagels | Daily Malina

 

Ich wünsche euch einen ganz zauberhaften 3.Advent, Zeit mit eurer Familie und euren Freunden, ein bisschen Puderzuckerstaub über dem Weihachtsstress und vor allem: Guten Appetit! 

Dieser Blogbeitrag ist in liebevoller und weihnachtlicher Zusammenarbeit mit Landliebe entstanden. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.