Hey!

Ich bin Regina, Mama, Bloggerin und mache tausend Sachen, die weder meine Oma noch meine Eltern so richtig verstehen. Irgendwas mit Medien eben. Zusammen mit meinem Freund Alex und unserem zuckersüßen Sohn Henry wohnen wir in Hamburg und lieben das Großstadtleben. Unser Leben ist eigentlich ganz normal, aber für mich besonders und vor allem etwas, wofür ich täglich dankbar bin. Deswegen will ich so viele besondere und alltägliche Momente wie möglich konservieren. Hier, auf meinem Blog, geht es um schöne Dinge, es geht um gutes Essen, um schöne Orte, um unser Familienleben und vor allem darum, wie ich mit den täglichen Abenteuern als Mama umgehe. Ich möchte euch inspirieren, Mut machen, über Alltagsgeschichten schmunzeln, manchmal anecken, vielleicht sogar streiten (das soll ja angeblich gesund sein) und mich mit euch zusammen auf die Suche nach der Nadel im Heuhaufen machen. Das hier ist zwar ein digitaler, aber trotzdem ein „echter“ Ort, der euren Tag vielleicht ein kleines bisschen besser macht!

 

Wer bin ich, was mach ich, was kann ich?

Ich bin 29 Jahre alt und komme aus einer kleinen Stadt an der Weser.

Ich wohne in meiner Lieblingsstadt Hamburg mit meinem Lieblingsmenschen Alex. Er ist der Beste.

Meine Mama hat früher jeden Tag selbst auf den einfachsten Zutaten ganz zauberhafte Sachen für uns gekocht, daher kommt bestimmt meine Liebe für gutes Essen!

Wir sind im März  2016 Eltern von unserem kleinen Henry geworden und seitdem leben wir ein kleines bisschen bunter.

Ich habe Germanistik und Religionswissenschaft studiert (braucht kein Mensch, ist aber interessant!) und trotzdem einen unglaublich coolen Job, den ich bis heute weder meiner Mama noch meinen besten Freunden richtig erklären kann.

Ich habe online ein paar meiner besten Freunde kennengelernt. Ja, das geht.

Mein Papa hat mich früher „Malina“ genannt, das heißt auf russisch „Himbeere“ und tada, ist die Inspiration für den Blognamen.

Ich mag keinen Kaffee, aber seitdem Henry auf der Welt ist…ist es das einzige, was mich über den Tag bringt.

I’m a Sneaker Girl by heart.

Ich habe zwei Brüder und eine Schwester und zusammen sind wir ein richtig gutes Team.

Irgendwann hätte ich gern ein Haus irgendwo am Wasser, wo der Wind bläst und eine Schaukel vom Baum hängt.

Ich lebe gern. Wirklich. Ich musste es erst lernen, aber jetzt finde alles daran sehr schön.

Mein Lieblingsbuch heißt „Tenderbar“ von JR Moehringer. Unbedingt Lesen!

Ich habe 15 Jahre lang Klavier gespielt. Ziemlich gut sogar. Es steht immer noch bei meinen Eltern und wartet darauf, irgendwann zu mir zurückzukommen. Mir fehlt die Musik.

Ich habe einen Schneidezahn, der sich manchmal im Mundwinkel zeigt. Alex nennt mich deswegen Raptor. Könnte aber auch was damit zu tun haben, dass ich mir am liebsten Essen von seinem Teller stibitze… #futterneid

One thought on “Über

  1. P.

    Liebe Regina,
    wie hast du das gelernt? Also das Leben, das gerne leben und so wundervoll davon erzählen zu können?
    Allerliebste Grüße…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.