Sommerferientagebuch

Ohne Ende Familienzeit

3 Wochen Kita-Ferien sind vorbei. Nach ungefähr zwei Tagen hab ich mich damit arrangiert, dass mein schön angelegter Plan mit freien Zeitfenstern für Arbeit und Zeit mit der Familie überhaupt nicht hinhaut, also haben wir kurzerhand offizielle Sommerferien auf allen Kanälen angemeldet. Und das war wirklich die beste Entscheidung! Wir haben so viele schöne Familienmomente zusammen erlebt, waren mit unseren liebsten Freunden im Urlaub, haben ganz viel Energie getankt, zusammen geträumt und der Stadt und dem ganzen Trubel hier für eine kurze Weile den Rücken zugekehrt. 

 

Dieser Beitrag enthält bezahlte Werbung für Pilot Frixion Colors. 

 

 

Erinnert ihr euch noch an eure Sommerferien?

Für mich fühlt sich die Zeit, in der man wirklich „Ferien“ gemacht hat und nicht nur für eine Woche in den Urlaub gefahren ist ganz, ganz weit weg an. Aber da ist die Erinnerung an lange Sommernächte, an Fahrradtouren im Sonnenuntergang, an Sommerregen und Gewitter. Ich hab stundenlang am Fenster sitzen und einfach aufs Feld schauen können, ich hab es geliebt zu malen oder zu schreiben, morgens bei den Nachbarskindern  zu klingeln und zusammen zu schauen, was der Tag bringt. Mal große Abenteuer, manchmal auch gar nix außer die Füße in den Pool zu halten und sich auf den Geist zu gehen. 

Daily Malina Pilot Frixion Sommertagebuch

Gemeinsam mit PILOT Frixion habe ich ein kleines, aber feines Sommerferientagebuch kreiert, besondere Momente festgehalten und mal eine Bildidee ausprobiert, die mir schon lange im Kopf rumspukte. Ich wünschte, ich könnte sagen, dass Henry eine ganz tolle Untestützung war und wir zusammen gemalt haben (er hat die Stiftedeckel neu sortiert und zwischendurch einen Keks mit mir geteilt), aber wir hatten zweifelsohne einen wundervollen Sommernachmittag auf unserem schattigen Balkon. Während ich also malte und probierte und fotografierte und bearbeitete, hat er seinen Teppich angemalt, das Eis aus Papier angeleckt und entdeckt, dass ihm gepunktete Beine einfach super stehen, aber hey, learning by doing. 

Sonne, Strand und Meer

An unserem ersten Urlaubstag zusammen haben wir das einzig richtige gemacht: Wir sind mit Freunden zusammen ans Meer gefahren und haben dort acht schöne Tage lang das gute Leben zusammen genossen. St. Peter-Ording ist nur knapp 120km entfernt, Travemünde oder Scharbeutz ist sogar noch etwas näher an Hamburg und wenn eine Sache feststeht, dann, dass wir die nächsten Sommer nur noch an der heimischen Küste verbringen werden. Es war einfach traumhaft, so schöne Strände, sauberes Wasser, viel Eis, viel Wassermelone und gut gelaunte Kinder (und deswegen auch besonders gut gelaunte Eltern). Mehr braucht es eigentlich gar nicht, oder?

Daily Malina Sommerferien Pilot Frixion

Unser Sommerferientagebuch

Sandburgen bauen und reinspringen

Muscheln sammeln

kleine Fische im Meer suchen

Wellen jagen

malen, immer und überall (beste Beschäftigung im Restaurant)

Trampolin springen, bis man nicht mehr kann

barfuß laufen

Fahrrad fahren 

Steine stapeln und flitschen

Eis zum Abendessen

Pilot Frixion Colors

Die Fasermaler von Pilot gibt es in bunten 12 Farben (hier wird hellblau und lila gerade besonders beansprucht). Der besondere Clou an den Stiften: Sie malen mit thermosensitiver Tinte. Bei Reibungswärme (z.B. mit dem Radierer auf der Verschlusskappe) verschwinden die Farben und man kann entweder kleine Patzer korrigieren, von vorn anfangen oder noch viel besser, das Bild oder eine geheime Botschaft ins Gefrierfach legen. Nach 20 Minuten werden die Farben wieder sichtbar und ich bin echt schwer beeindruckt von solchen Gimmicks, das ist richtiges Detektivequipment! 

Für Geburstagskinder sind die Einladungskarten mit Stempeln, den enthaltenen Stiften und der gleichen thermosensitiven Funktion vielleicht genau das richtige?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.