Happy, happy thirty!

#YEAH30

Es ist der Abend vor meinem dreißigsten Geburtstag. Ich verbringe ihn mit Alex auf der Terrasse vor unserem toskanischen Cottage und teile mit ihm, was mich seit ein paar Tagen beschäftigt, ich aber noch keine Zeit hatte, in klare Gedanken zu fassen.

Ich bin ruhig. Ich kann durchatmen. Ich bin zuversichtlich.

Daily Malina

Vielleicht bin ich in meiner Mitte, vielleicht Meilen davon entfernt, aber nicht mehr auf der Suche nach irgendwas. In ein paar Stunden verlasse ich den Twentysomething-Club und es ist total ok. Ich meine, seien wir mal ehrlich, es ist relativ egal, ob ich das nun gut oder schlecht finde, weil die Zeit ihr Übriges tut, aber es ist tatsächlich OK. Die Schwelle kam mir vor einigen Monaten noch gigantisch vor und so kurz davor, mit etwas weniger Abstand, ist der Abhang auch nur eine Treppenstufe und Treppen steigen kann ich.

„I still remember the days I have prayed for the things I have now.“

In ein neues Jahrzehnt zu starten ist keine kleine Sache, nicht für mich. Ich fühle einfach, dass es gut wird. Vielleicht, weil mein Gefühl mit mir so ein anderes ist als noch vor zehn Jahren. Dreißig werden ist wie zwanzig werden – nur besser. Ich finde es immer ein wenig sonderlich, wenn Menschen so tun, als sei es ihnen egal. Mir ist es allein deswegen schon nicht egal, weil sich mein Leben in meinen Zwanzigern ganz und gar verändert hat. ICH hab mich verändert, also feiere ich das Fest, wie es fällt. Dass ich mit Alex in Hamburg wohne, wir gemeinsam eine Familie gegründet haben, alle meine Lieben und ich kerngesund sind, dass ich freiberuflich arbeiten kann und große Träume habe, das ist viel und vor allem viele Gründe, ganz besonders dankbar zu sein. Alles hätte anders kommen können, das weiß niemand besser als ich. Jede gute und jede schlechte Entscheidung, meine Tränen und Zweifel, jedes Lachen, jede Flasche Wein, viele lange Nächte und vor allem die Menschen, die meinen Weg kreuzten oder ihn immer noch mit mir gehen, haben mir dabei geholfen, mich immer wieder zu verlieren und wiederzufinden. Ich habe in den letzten Monaten viel hinterfragt, viel bewegt und verändert, um dieses neue Kapitel so aufgeräumt wie möglich zu beginnen und ich bin so gespannt und voller Vorfreude auf alles, was kommt.

Daily Malina

Ich glaube, dass das Leben einem immer so viel auferlegt, wie man tragen kann und deswegen bin ich ganz sicher, dass ich gerade genau da bin, wo ich sein soll. Alles ist gut und alles wird gut und ich bin von Herzen dankbar für dieses fabelhafte Leben.

 

HAPPY THIRTY!

 

 

 

3 thoughts on “Happy, happy thirty!

  1. Alexandra

    Besser kann es doch gar nicht seind :-) Ich werde erst nächstes Jahr 30, aber ich würde auch auf keinen Fall zurück in die Anfang-20er tauschen wollen. Ich liebe es, erwachsener zu werden, wie sich das Leben entfaltet und man mehr zu sich selbst findet. Happy Birthday Regina, auf ein spannendes neues Lebensjahrzeht :) Da stehen bei dir ja auch schöne Dinge an. Erzählst du hier auf dem Blog noch von eurer Verlobung oder wollt ihr das lieber privat halten?
    Liebe Grüße
    Alexandra

    Antworten

  2. Kira

    Ein wundervoller Text! So schreibt das Leben! Du sprichst mir aus der Seele…
    Ich werde nächstes Jahr 40…und fange bereits jetzt an zu reflektieren.
    Was ich verändern möchte und welche Wünsche und Träume ich habe…
    Es freut mich sehr, dass ich Deinen Blog entdeckt habe!

    Ganz herzliche Grüße nach Hamburg in meine Heimat!

    Antworten

  3. Laura

    Liebe Regina,

    willkommen im Club! Ü30 ist das tollste Alter überhaupt, freu Dich drauf. Du bist im Leben angekommen und es wird einfach immer schöner.

    Alles Liebe!
    Laura

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.