Unser Abschied vom Familienbett

Babys Schlaf ist irgendwie immer ein Thema, man hat fast schon das Gefühl, jede Mutter ist auf der Suche nach dem heiligen Gral. Zwischen Babykeksen und Kaffee hört man immer irgendwann die Frage: „Und, schläft er schon durch?“ Ich finde das große Interesse daran ja absurd, das Kind schläft halt wie es schläft, was soll ich dazu schon großartig sagen, es gibt durchaus spannendere Themen, über die mich gerne unterhalten würde, wenn ich...

Wenn kleine Jungs wie große schlafen gehen

Henry ist in sein erstes eigenes Bett umgezogen. Das ist für so eine kleine Person eine große Sache und naja, für mich auch. Gerade nach seinem letzten Schub konnten wir ganz stark feststellen, dass unser kleiner Mops immer selbstständiger wird und wir möchten natürlich sicherstellen, dass er seinen Freiraum zur Weiterentwicklung auch bekommt. Es sind nur kleine Dinge, die sich verändert haben, ihm aber eine ganz neue Perspektive auf seine Welt...

5 Dinge, die ich erst tue, seitdem ich Mutter bin

Ich philosophiere ja eine Menge mit euch darüber, was dieses Muttersein mit mir angestellt hat. An und für sich will ich mich gar nicht beschweren, ich glaube, ich bin immer noch erträglich, eine nette Gesellschaft, man kann sich mit mir unterhalten und bekommt sogar zwischendurch eine Antwort. Ich renne immer noch jeden Morgen gegen die Bettkante und heule, motze Alex 1x am Tag an, führe beim Abwaschen leise Selbstgespräche und...

Wie ist es eigentlich, Mama zu sein?

Ich bin ein Sandwich-Kind: Nummer drei von insgesamt vier Kindern, die erste Tochter nach zwei Jungs und wurde bis zur Geburt meiner Schwester von allen geliebt und verwöhnt. Hach, das war schön, Nesthäkchen haben ein tolles Leben, ich durfte es sieben Jahre genießen. Bei mir zuhause war ständig eine ganze Menge Trubel los, irgendwer hatte immer besonders schlechte Laune, hat laut telefoniert, hat mit Mama (oder Papa) gestritten, Freunde da gehabt, Socken...

„Du verwöhnst dein Kind!“ | Eine Abrechnung mit falschen Ratschlägen.

Es war kurz nach Henrys Geburt, er war erst ein paar Tage alt, als ich den Satz zum ersten Mal hörte: „Verwöhn ihn doch nicht so! Wenn du Henry immer auf den Arm nimmst, gewöhnt er sich noch dran.“ Davon mal abgesehen, dass ich mich fragte: Und dann? Will er getragen werden bis er 12 ist oder was genau für ein Problem schaffe ich mir damit an?, ließ ich es so stehen. Ich...

Die verflixte Erstausstattung

Was habe ich mich um diesen Post herum gewunden, während alle frischen Blogger-Mamis schon längst (ob mit oder noch ohne Kind) fleißig waren. Es ist so: Ich finde nach wie vor, dass die Erstausstattung zum Einen ganz stark von den eigenen Bedürfnissen abhängt, aber auch von unveränderbaren Umständen wie Geburtsmonat, Wohnsituation und natürlich, dem Budget. Eine Liste, die für jeden funktioniert, das kann ich bei aller Liebe einfach nicht leisten, diese Erkenntnis ist...

Mein kleiner Löffel

Henry ist ein Baby, also ein ziemlich beeindruckendes, kleines Entwicklungswunder. Würden wir uns als Erwachsene immer noch so rasant nach vorne entwickeln, halleluja, ich vermute mal stark, es würde deutlich weniger Probleme auf der Welt geben. Babys sind einfach so effizient! Was die kleinen Möpse einmal lernen, das bleibt auch hängen. Stellt euch mal vor, wir würden aus unseren Fehlern lernen?! Näh, wie langweilig, worüber sollen wir denn dann noch...

Weinschorle & Heiße Pommes

Folgendes: Dieser Post war überhaupt nicht geplant, heiße Pommes sind nicht unbedingt der beste Aufhänger für eine neue Story. Nun ist es aber so: Ich stille ab, ich kann seit einigen Tagen tagsüber essen und trinken was ich will (MINZTEE! ESPRESSO! WEIN!), weil meine Brüste von 7 Uhr morgens bis 22 Uhr abends nur mir gehören. Ich hab sie gerne mit Henry geteilt, aber ich hab sie auch gerne wieder für mich....

6 Monate mit Henry | Mein neues Leben als Mama

Ich übertreibe kein Stück, wenn ich jetzt die These aufstelle, dass ich die schnellsten sechs Monate meines Lebens hinter mir habe. Mein neues Leben als Mama, mit Henry, wir drei als Familie, das ist mein absoluter Inbegriff von Glück, es kann wohl kaum noch schöner werden. Auch wenn ich so etwas eigentlich nie sage, weil es durchaus klischeehaft klingen mag: Ich fühle mich gesegnet, wirklich, und bin so dankbar dafür,...

Goodnight Lullaby

Ich wollte eigentlich erzählen, wie hervorragend die Sache mit dem Schlafen bei uns klappt und das ganz ohne gruselige Erziehungsmaßnahmen (die einem ja gerne mal von Familienmitgliedern um die 80 Jahre ans Herz gelegt werden). Einfach so, weil Henry eben das beste Kind ist. Puuuh, seit einer Woche hat er sich das aber nochmal anders überlegt und rabatzt mir hier jede Nacht in meine Tiefschlafphasen. Keine Ahnung, wie er es anstellt, aber er ist morgens...

5 Monate mit Henry #thoughtsonmotherhood

Mein winziges Mopsbaby ist 5 Monate alt! Hilfe, hält bitte jemand die Zeit an? Es ist unglaublich, wirklich wahr, wie schnell die Wochen an uns vorbei rauschen. Vor ein paar Tagen sind Alex und ich einen Berg Fotos von Henry durchgegangen und ich schniefte immer lauter werdend vor mich hin, weil es so verrückt ist, wie sehr diese kleine Person unser Leben auf den Kopf gestellt hat. Egal, wie schön oder...

Das #momboss-Dilemma

Als ich die ersten Bilder als frische Mama auf Instagram gepostet habe – mit Henry oder ohne – sind mir zum ersten Mal die vielen, vielen Hashtags aufgefallen, mit denen man als #newmom seine Bilder versehen kann. Die Familiensparte ist quasi ein eigenes Feld für sich, das es in der Hinsicht zu erkunden gilt, ach was, eine eigene Wissenschaft. Wer also das Instagramgame mitspielt und in die Mamaliga aufgestiegen ist,...

Baby & Mama | Unsere Morgenroutine

Mein mit Abstand liebster Moment am Morgen ist, wenn Henry die Augen langsam aufschlägt, das Schlummerland hinter sich lässt, sich umschaut, sein Blick mich findet und er dann über das ganze Gesicht strahlt. Am liebsten würde ich diese zwei Sekunden festhalten, die Zeit einfrieren und immer wieder auf „Repeat“ drücken. Emotions. All. Over. The. Place. Das ist wirklich der schönste Grund für mich, schon früh aufzustehen und mir meine „Ich-Zeit“ zu nehmen, solange...

Stillen – Die einfachste Sache der Welt?

Hey, ihr großartigen Mütter da draußen! Ihr gebt alles, jederzeit, ihr liebt euer Kind, ihr wollt ohne Diskussion nur das Beste und wisst ihr was? Vertraut eurem Instinkt und eurem Bauchgefühl, denn ihr wisst besser als jeder andere, was für euch gut ist und was euer Kind braucht. Lasst euch nicht von gut gemeinten Ratschlägen irritieren und vergleicht euch nicht mit eurer Nachbarin oder besten Freundin. Denn sicher ist nur eins: Jedes...

MEIN „MOM BODY“ #thoughtsonmotherhood

Zu schnell wieder zu dünn, zu lange noch zu dick, zu viele Schwangerschaftsstreifen oder gar keine – man hat das Gefühl, so wirklich recht macht man es keinem. Unser größter Kritiker? Naja, das sind natürlich immer noch wir selbst. Aber vor allem Mütter machen sich und anderen das Leben schwer, in dem sie ihre eigenen Erfahrungen zum Maßstab aller Dinge erheben und sich oft in Konkurrenz zu anderen Müttern stellen. Dabei...

BIRTH STORY: Die Geburt von Henry

Ich versuche, mich in mein Ich und in mein Leben vor 12 Wochen hineinzuversetzen und denke mir: Wow, wie schnell sich alles ändern kann! Henry schlummert gerade neben mir, vor seiner süßen Schnute platzen ein paar Blubberbläschen und er pupst mit einem erleichterten Lächeln in seine Windel. Wir haben gerade einen fiesen Wachstumsschub, der uns alle ganz schön auf Trab hält, deswegen genieße ich die Ruhe und freue mich für...

MOM is another word for WOW

Weltenverbesserer, Gutenachtliedersängerin, Poposauberfrau, Timingqueen, Lieblingsessenköchin, Auawegpusterin, Pausenclown. Deswegen lasst euch Muttis heute gesagt sein: Ihr macht einen richtig guten Job! Ihr seid echte Powerfrauen und auch wenn die Hälfte schief geht, habt ihr immer noch eine Menge geschafft! Ihr seid das größte Vorbild für eure Kinder, ihr seid der sicherste Hafen, ihr bleibt für immer die schönste Frau in ihrem Leben und die beste Köchin. Ihr formt die Welt eurer Kinder und gebt...

Meine imaginäre“Pre-Baby-Bucket List“

Wir Frauen haben es nicht leicht. Wann genau ist denn jetzt dieser berühmte perfekte Zeitpunkt fürs erste Kind? Woher weiß ich, ob ich bereit für das bin, was nach dem positiven Schwangerschaftstest kommt? Kann ich mit den Entbehrungen leben und die vielen unbezahlbaren Momente, die kommen werden, auch als solche zu schätzen lernen? Kann ich irgendwie sicher sein, ob mir mein Leben mit Kind und Kegel überhaupt gefällt?  Ihr ahnt es schon, ich...

7 1/2 Wochen mit Henry #thoughstonmotherhood

7 1/2 Wochen ist Henry jetzt bei uns und es fühlt sich an, als ob er schon sehr viel länger Teil von unserem Leben ist. Er macht uns unheimlich glücklich und hat uns innerhalb der letzten Wochen in ein völlig neues Level katapultiert. Es ist verrückt, wie schnell sich die Dinge ändern können und mir fällt es immer noch nicht ganz leicht, diese Veränderung in passende Worte zu packen. Ein Versuch...

Die ersten drei Wochen mit Henry – #thoughtsonmotherhood

Der erste Blick in den Spiegel, direkt nach der Geburt, war ein totaler Schock: Meine Augen blutunterlaufen, mein Gesicht geschwollen und von geplatzten Adern durchzogen, mein Teint aschfahl. Keine Frage, eine Geburt ist ein extremer Kraftakt für den Körper, aber meinem völlig erschöpften Ich gegenüberzustehen, das hat mich kurz umgehauen. Innerlich habe ich mich wie eine Heldin gefeiert, äußerlich war davon nicht so viel zu sehen. Ich bin immer noch absolut beeindruckt...