Ein ganzes Jahr mit Henry

Henrys Geburtstag fing, zumindest für mich – natürlich – mit Tränen an. Ich bin aufgewacht, weil Henry sich seufzend in meine Arme kuschelte und dabei leise etwas vor sich hin nuschelte. Alles, was ich in diesem Moment denken konnte, war: „Du frecher kleiner Mops! Ein Jahr, Himmel, du bist seit einem Jahr mein Sohn und ich bin so stolz auf uns, wie gut wir das zusammen hinbekommen haben!“ Ein paar Tränen, das...