Travel Diary: Porto

Officially failed, ich bin eine katastrophale Bloggerin. Alex und ich klicken uns manchmal auf der Suche nach einem bestimmten Bild durch die Ordner unserer Festplatte mit so vielen wunderbaren Momenten, die wir zum Glück festgehalten haben. Portugal, unser Urlaub vor knapp 2 Jahren, ist wegen der Schwangerschaft und meinem Job damals viel zu kurz gekommen, dabei können wir es kaum erwarten, hier wieder Urlaub zu machen und vielleicht ein wenig mehr...

Das #momboss-Dilemma

Als ich die ersten Bilder als frische Mama auf Instagram gepostet habe – mit Henry oder ohne – sind mir zum ersten Mal die vielen, vielen Hashtags aufgefallen, mit denen man als #newmom seine Bilder versehen kann. Die Familiensparte ist quasi ein eigenes Feld für sich, das es in der Hinsicht zu erkunden gilt, ach was, eine eigene Wissenschaft. Wer also das Instagramgame mitspielt und in die Mamaliga aufgestiegen ist,...

The sweet life #week27

Mein entschleunigter Alltag mit Henry, mit vielen To Do’s zwischen Impfterminen und Schmutzwäsche, zwischen Wocheneinkäufen und Kuscheleinheiten, macht was ganz verrücktes mit mir: Ich fange an, die Dinge in einem anderen Licht zu sehen. Alles eigentlich. Das Leben. Meine Freunde. Zeit. Wertigkeiten. Geld. Karriere. Unsere Zukunft. Will anpacken und ändern. Ich frage mich wirklich immer öfter, was ich mir für uns und für Henry wünsche, wie wir dafür sorgen können, dass...

The sweet life #week26

Sonntag Abend, mittlerweile ein schönes Ritual: Freunde von uns sitzen auf dem Sofa, wir trinken Tee, Henry schlummert längst (er hat jetzt unser Bett okkupiert und ich sehe wenig Chance auf baldige Änderung dieses Umstandes) und wir lassen eine lange Woche gemeinsam ausklingen. Das Hamburg Heimat für uns bedeutet, habe ich euch schon erzählt und das Henry hier geboren ist, macht mich wirklich glücklich. Wir wollten, dass diese Stadt unser Hafen...

Style: Back from the 90s – My dear Culottes

Hach, meine Culotte, die würde ich am liebsten gar nicht mehr ausziehen. Es kommt nicht so oft vor, dass ich etwas sehe und sofort haben will. Ganz im Gegenteil, ich bin seit ein paar Jahren wirklich immun gegen Trendkäufe und bleibe immer lieber bei meinen „trusty basics“. Also habe ich erstmal angefangen, schöne Bilder auf Pinterest zu suchen, ich brauche bei sowas immer etwas Inspiration. Dann zeigte sich meine liebe Lali auf Snapshat...

Mein neuer Lieblingskuchen: Das „Fruit Swirl Bread“

Man kommt ja manchmal über viele Ecken auf neue Ideen und das ist auch gut so. Lina hat in ihrem Osterbrunch-Post von diesem unglaublich hübschen gedrehten Früchtekuchen erzählt, den ich sofort ausprobieren wollte. Teig kneten gehört nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen, aber mein neuer Mixer, den ich mir letztes Jahr aus Platzgründen statt einer Kitchen Aid gekauft habe, schafft es innerhalb von kurzer Zeit selbst fiesen Hefeteig zu einer glatten Kugel zu kneten....

Digital Detox – 48h auf Sylt

Den Kopf frei kriegen. Das wird mein neues Lieblings To-Do. Ich brauche diese Momente in meinem Leben, die mich erden. Das soll gar nicht dramatisch klingen, aber ich bin glücklicher, fühle mich freier und kriege endlich wieder die Kurve zurück zu mir, wenn ich mich aus dem Alltag freischaufeln kann. Weg vom Handy, raus aus meinem Email-Postfach. Die Erreichbarkeit einfach mal wieder auf ein gesundes Minimum reduzieren und statt lustigen...