Einmal ganz tief durchatmen

Life Update

Ich glaube, für Menschen wie mich, die ihr Leben in Tinte tauchen, gibt es wenig schlimmeres als eine echte Schreibblockade. In den letzten acht Wochen habe ich immer wieder den Stift angesetzt und wollte loswerden, was mir so schwer auf dem Herzen lag. Mein Finger warteten auf der Tastatur, vielleicht auf einen inneren Schubs, der einfach nicht kommen wollte. Mir fiel nicht ein vernünftiger Satz ein, nicht mal ein Satzanfang, nicht mal ein Wort.

Ich will kein unnötiges Drama aus allem machen, das hatten wir in den letzten Wochen wirklich genug, aber zumindest kurz für euch anreißen, was der Grund für meine Abwesenheit war: Wie ihr wisst, sind wir vor knapp zwei Monaten in unsere neue Wohnung umgezogen. Unsere „Traumwohnung“. Es gab einen Haken an der Sache, ein kleines Risiko, auf das wir uns aber ob der Wahnsinnschance eingelassen haben und unterschrieben in bester Absicht und in vollem Vertrauen einen Untermietvertrag. Wie sich nur wenige Tage nach dem Umzug herausstellte, war die Untermietsituation alles andere als geklärt und wir saßen mit ungepackten Kisten und Kind ab sofort mitten im Chaos. Alex war den ganzen Oktober im Ausland, ich musste mich also alleine um einen kranken Henry, den Umzug, den ganzen rechtlichen Bullshit kümmern und dabei irgendwie trotz täglicher Hiobsbotschaften nicht den Kopf in den Sand stecken. Das war ein bisschen viel für mich und hätte ich niemals alleine überstanden, wenn wir nicht so großartige Freunde hätten, die im richtigen Moment das Netz unter uns aufgespannt haben.

Ich mache es kurz für euch: Wir werden wieder ausziehen. Wir haben eine wunderschöne Wohnung gefunden und machen Nägel mit Köpfen, packen im Dezember hoffentlich für eine ganze Weile zum letzten Mal unsere Kisten und richten uns endlich ein. Ich habe nächtelang wach im Bett gelegen und mich gefragt, wo genau wir einen Fehler gemacht haben, nur um jetzt zu dem Schluss zu kommen, dass wir einfach an das Beste geglaubt haben und auf die Nase damit gefallen sind. Blödes Learning, Haken dran, am Ende wird alles gut. Wir beide freuen uns unheimlich doll auf die neue Wohnung, die so viel besser zu uns passt und vielleicht, wer weiß das schon, sollte alles genauso kommen. Das Universum geht ja manchmal komische Wege.

Gestern Abend jedenfalls hatte ich seit Wochen das erste Mal seit einer gefühlten Ewigkeit das Bedürfnis, wieder zu schreiben. Einmal ganz tief durchatmen, den Laptop aufklappen, mich in WordPress einloggen und diese leere Seite mit Worten füllen, das fühlt sich auch nach Jahren immer noch genau richtig an.

Ich liebe es einfach, einen Ausschnitt aus meinem Leben mit euch zu teilen, obwohl ich Social Media gerade so satt habe und mich lange und immer wieder gefragt habe, ob man überhaupt bestehen kann, wenn man sich dem Instagram-Karussell entzieht. Vielleicht hat das Universum ja auch darauf eine Antwort, die mich irgendwann aus dem Nichts erhellt…

Danke, dass ihr immer mit so viel Herz Anteil an unserem Leben nehmt, euch mit uns freut und mit uns trauert. Ich empfinde jedes Kommentar und jede liebe Nachricht von euch als schrecklich liebenswert und völlig real, auch wenn wir uns hier in einem digitalen Raum bewegen, in dem alles und jeder ausgedacht sein könnte. Danke, dass ihr mir erlaubt, echt zu sein. Danke, dass diese Seite vor allem durch euch echt sein kann.

8 thoughts on “Einmal ganz tief durchatmen

  1. Malika

    Liebe Regina,
    es zerreißt mir gerade ein bisschen das Herz, da wir als Leser ja wussten, wie wichtig dir das Wohnungsanliegen war. Und doch bin ich erleichtert und glücklich für dich, für euch, dass es dir anscheinend wieder besser geht mit dem ganzen Thema, dass du wieder schreiben kannst.
    Ich wünsche euch einen schönen Start in der neuen Wohnung und drücke die Daumen, irgendwie wird sich schon alles wieder finden!
    Du bist eine tolle Frau!

    Lieben Gruß,
    Malika

    Antworten

  2. Jana

    Liebe Regina, es tut mir unfassbar leid für euch, dass es mit dieser Wohnung nicht so klappte wie ihr es euch gewünscht habt. Ich wünsche euch für die neue Wohnung alles gute und das sie genau die richtige für euch ist!

    Antworten

  3. Cherry

    Oh je und gleichzeitig wow… Toll, dass ihr eine neue Wohnung gefunden habt und nun bald alles ruhiger wird. Jaja, das Leben. Das kann manchmal schon ganz schön nervig, anstrengend und einfach nur doof sein. Aber auch das geht vorbei. Meinen absoluten Respekt vor deiner Leistung und deinem Durchhaltevermögen. Ich finde es völlig verständlich, dass du dich online zurück gezogen hast und man einfach mal den Kaffee auf hat. Ich folge dir trotzdem noch.:)
    Sei stolz auf dich und gönn dir eine Pause wenn es wieder ruhiger ist.

    Antworten

  4. Anni

    Wundervoll geschrieben und ich bin mir sicher, es sollte einfach so sein, damit ihr jetzt eure wahre Traumwohnung bekommt!
    Es ist so traurig, dass einem immer wieder im Leben bewiesen wird, dass man nicht immer sofort vertrauen sollte. Ich möchte auch immer an das Gute glauben und wurde schon so oft enttäuscht… Lasst euch nicht unterkriegen!

    Antworten

  5. Ela

    Liebe Regina,
    Oh man das tut mir leid zu lesen, dass die letzten Wochen so besch… waren.
    Aber umso schöner zu lesen, dass ihr nun doch hoffentlich eure Wohnung ohne Haken gefunden habt und ein neues Kapitel aufschlagen könnt.
    Ich wünsch euch einen möglichst stressfreien Umzug und alles liebe und gutes ankommen in der neuen Wohnung.
    Auf ein letztes Mal Kisten schleppen
    Liebe Grüße

    Antworten

  6. Sabrina

    Liebe Regina,

    ich folge dir nun schon seit ein paar Jahren. Damals hatte ich dich bei einem Blogger-Contest entdeckt und erinnere mich noch daran, dass du dich geärgert hast, am Ende nicht für die Reise ausgewählt worden zu sein. Und ich weiß auch noch genau, dass ich deine Schreibe, dein Herz darin und deine Inhalte so lesenswert fand, dass ich mich für dich mitgeärgert habe. Wenige Monate nachdem du Mama geworden bist, habe auch ich einen kleinen Sohn zur Welt gebracht und finde es so erfrischend an kleinen Einblicken eures Alltags teilzuhaben. Eben, weil ich mich immer noch mit dir identifizieren kann, obwohl unsere Leben durchaus unterschiedlich sind. Aber manche Gefühle hat eben Jede und ich kann so gut verstehen, wie es dir den Boden unter den Füßen weggerissen hat, als die Traumwohnungsblase geplatzt ist. Ein Zuhause ist so wichtig! Ich wünsche dir und deinen Männern von Herzen, dass ihr in der neuen Wohnung gut ankommt, euch schön einrichtet und wieder Ruhe findet. Alles Liebe und viel Kraft!

    Antworten

  7. lina

    Ich freu mich so für euch, noch immer, weil ich genau weiß, wie viel für dich an dieser neuen Wohnung hängt.
    Gleichzeitig ist es unheimlich schön zu lesen, dass du uns alle so als Auffangnetz empfunden hast und wir dir mit täglichem: „Ach wir wissen ja auch nicht, aber..“, zumindest ein bisschen helfen und da sein konnten. Das ist schön zu spüren <3

    Fluchtwagenhilfe weiterhin garantiert!

    Kuss aus Eimsbush, der alten Hood!

    Antworten

  8. Ilka

    Ich danke Dir für Deine Beiträge und Deine Offenheit. Ich freue mich immer von Dir zu lesen
    Ich wünsche Euch viel Freude in der neuen Wohnung und einen entspannteren Umzug

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.