Avocado-Pasta mit Basilikum

Ach, was liebe ich meine schnelle Avocadopasta! Zugegeben, Alex ist nicht der größte Fan, aber für mich ist das nicht nur eins der schönsten Sommergerichte, die auch wirklich satt machen, sondern auch für Tage, an denen man warm essen will, aber eben nicht nur Nudeln mit Pesto, vielleicht sogar mal was gesundes, ohne an Salatblättern knabbern zu müssen. Salat ist super, nicht falsch verstehen und so ein bisschen Salat ist das Gericht ja auch, aber ich gehöre zu den Menschen, die Salat bei aller Liebe einfach nicht so glücklich macht wie Pasta. True story!

Ich habe einen der letzten heißen Sommertage genutzt und in der traumhaft schönen Küche meiner Freundin gekocht. Da steht einfach alles, von freier Kochinsel bis Thermomix ist wirklich alles da, was das Herz begehrt und es weint ein bisschen, das jetzt zuzugeben, aber ja, so macht Kochen einfach noch viel mehr Spaß. Jedenfalls konnte sie ihren schwangeren Bauch in die Sonne legen, Henry turnte durch den Garten und ich schmiss den Topf an. Das Gericht ist sommerlich, leicht, macht aber ordentlich satt und kann beliebig angepasst werden - je nachdem, was im Gemüsekorb liegt und weg muss. Ich mag die Nudeln am liebsten mit bunten Cocktailtomaten, köstlich schmecken dazu aber auch Garnelen, Hähnchenspieße oder Parmesantaler.

YUMMY AVOCADO PASTA

ZUTATEN (für 2 Personen)

ca. 100g Pasta

2 reife Avocados

1 Knoblauchzehe

1 Bio-Zitrone

Olivenöl

eine Handvoll Basilikum

ca. 50g frisch geriebenes Parmesan

grobes Meersalz und Pfeffer

Die Pasta wird ganz unspektakulär in gesalzenem Wasser gekocht. Währenddessen kann man wunderbar die Avocadosoße vorbereiten, die roh bleibt und deswegen sofort verzehrt werden kann.

Falls ihr die Nudeln vorkocht: Behaltet 2-3 EL des Nudelwassers für die Avocadosoße zurück. 

Avocado auslöffeln, in den Thermomix oder einen anderen Mixer tun. Dann eine Knoblauchzehe, abgeriebene Schale der Bio-Zitrone sowie Zitronensaft dazugeben, Parmesan reiben und unterrühren. Basilikum, Nudelwasser und Gewürze im letzten Schritt mitmixen, abschmecken, basta!

Im letzten Schritt hebe ich die Soße der Einfachheit halber meistens direkt unter die Nudeln, schneide bunte Cocktailtomaten, die ebenfalls einfach in den Topf geschmissen werden, rühre einmal alles um und serviere am Tisch, stilecht mit einem kleinen Blättchen Basilikum!

Meine zwei Geheimzutaten für eigentlich jedes Gericht: Knoblauch und Parmesan. Wenn ich dann noch aus irgendeinem wundersamen Zufall Pinienkerne zuhause finde, könnte ich mich ins Essen reinlegen. Ich liebe einfache Gerichte, die schnell und unkompliziert zuzubereiten sind, insofern dürfen die beiden Zutaten, Nudeln und Olivenöl NIE fehlen!

Guten Appetit, ihr Lieben! Und ganz nebenbei findet Henry das Gericht auch ganz köstlich, also auch sehr zu empfehlen für kleine Schleckermäulchen!

3 thoughts on “Avocado-Pasta mit Basilikum

  1. Anja

    Hallo Regina,
    Avocadopasta esse ich auch wirklich gerne, ist so einfach und lecker! Aber 100 g ungekochte Nudeln für ZWEI Personen erscheint mir als Hauptmahlzeit doch etwas wenig? Das esse ich alleine und es ergibt einen Teller voll. ;-)
    Liebe Grüße von Anja

    Antworten

    1. Regina
      Regina

      Liebe Anja,

      oh je, danke für den Hinweis! Du hast SO Recht, das reicht niemals ;) Fast eine halbe Packung Nudeln, also ca. 200g waren es!

      Antworten

  2. Sabine

    Das ist so ein Gericht, das ich auch diesen Sommer entdeckt habe und total liebe! Super lecker :)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.