Unser Wochenende in Worten und Bildern

#KW29

Das Wochenende in Bildern ist einer meiner Lieblingspost bei anderen Familienbloggern und ich habe mir schon lange mal vorgenommen, einfach einzusteigen und mitzumachen. So, here we go…

 

S A M S T A G

„Regen, nur Regen, bitte nicht…“ sind meine Gedanken, als ich am Samstag auf meine Wetterapp schaue. Ja, ich kann Regen, Gewitterromantik und einer kleinen Sommerpause natürlich auch mal was abgewinnen, aber 54qm reichen einfach nicht aus, um mit Henry am dritten Tag in Folge zuhause eine gute Zeit zu haben. Henry hat die Nacht abgekürzt, er ist seit 5.25 Uhr wach, wir spielen in seinem Zimmer, frühstücken, verabschieden Alex, der sich früh auf dem Weg zu einem Fußballturnier macht und nutzen die vielleicht einzigen trockenen Momente des Tages um Besorgungen zu machen. Wir erledigen alles noch vor 8 Uhr morgens, ich fühle mich müde und abgespannt, der Himmel zieht zu und es fängt an zu regnen. Henry macht ein frühes Schläfchen und ich lege mich dazu. Ich habe es vermisst, Zeit einfach vorbeiziehen zu lassen, mich komplett zu entspannen und nicht jede freie Minute mit Arbeit zu füllen. Es fühlt sich gut an, ich sollte das viel öfter machen, denke ich und muss über meine Naivität schmunzeln, weil das natürlich unmöglich ist, wenn hier nicht alles im Chaos untergehen soll. Aber heute, jetzt, schlafe ich einfach mitten am Tag zwei Stunden mit Henry.

 

Der REWE Family Day

Ich hatte mich auf einen kleinen Ausflug mit Henry gefreut, wir wollten auf dem REWE Family Day  am Volksparkstadion vorbeischauen, Musik hören, uns auf dem Streetfood Market durchprobieren und schauen, welche regionalen Partner vertreten sind. Gerade wenn Alex am Wochenende nicht dabei sein kann, ist mir umso wichtiger, dass wir trotzdem schöne Dinge zu zweit zu unternehmen, die sich nicht ganz so nach unserem normalen Programm anfühlen. Als der Himmel aufklarte, sind wir also schnell in unsere Schuhe geschlüpft und haben uns auf den Weg gemacht. Ich bin so froh, dass wir es doch noch geschafft haben, wir haben nämlich ganz köstlich gegessen, ein bisschen zu Wincent Weiß getanzt, bei den regionalen Partnern gestöbert (und Pistazieneis von Luiciellas genascht!) und zum Schluss noch einen riesigen Eimer voller Obst mit nach Hause genommen. Ich finde die Idee einfach schön, für Familien und vor allem für Kinder ein Familienfest zum Start in die Sommerferien zu organisieren, bei dem jeder ein bisschen Spaß haben und lecker essen kann. Der REWE Family Day wird schon seit einigen Jahren in mehreren Großstädten Deutschlands organisiert und der Eintritt ist natürlich kostenfrei.

Schockmoment!

Mittendrin, zwischen Waffeln und Eiscreme sozusagen, bekomme ich eine Nachricht von Alex, dass er im Krankenhaus ist. Zusammenstoß auf dem Spielfeld, Platzwunde, er muss genäht werden und unter Beobachtung bleiben. Danach kommt zwei Stunden nichts neues, ich werde schrecklich nervös und mache mir Sorgen. Dann die große Erleichterung: Er sieht zwar aus wie ein Emoji mit einem dicken Verband um den Kopf, darf aber nach Hause, ein Glück! Wir bleiben am Abend also einfach alle zusammen im Bett, ich wechsle regelmäßig die Kühlpacks für Alex aus und wir schlafen früh ein. War ja auch ein langer Tag!

 

S O N N T A G

Wir frühstücken zusammen, es gibt frischen Kaffee, Obst und Brot mit Marmelade. Henry gabelt momentan alles auf, auch sein Brot, aber mir ist es Recht, solange er vernünftig isst. Alex ist mindestens genauso gespannt wie ich, ob Henry schon Lust hat mit Lego Duplo zu spielen, ich habe es extra für Regentage bestellt. Aber er findet es viel spannender, alle Steine zurück in den Karton zu schmeißen, wir warten also noch ein bisschen. Danach gehen wir raus, auch heute ist wieder viel Regen angesagt, also nutzen wir das trockene Zeitfenster zum Spazierengehen. Es ist unheimlich schwül, irgendwie unangenehm, ich hab ein bisschen Angst vor einer Migräneattacke, die mich bei so einem Wetter oft trifft, aber heute bleibe ich verschont. Henry geht ein ganzes Stück von unserem Sonntagsspaziergang zu Fuß, er will nicht mehr so gern im Kinderwagen sitzen und einer von uns muss ihm immer hinterherlaufen. Aber er platzt vor Stolz und ist ganz aufgeregt, da ist es auch ok, wenn jeder Weg nun doppelt so lange dauert.

Eigentlich haben wir nur gegessen…

Ich koche eine frische Gemüsepfanne mit Möhren und Kohlrabi nach einem Rezept von meiner Mama. Sie ist die beste Köchin, bei ihr schmeckt einfach alles am Besten, auch diese Gemüsepfanne. Dabei hab ich alles genauso gemacht wie sie und ich grübel immer noch darüber, wo bloß mein Fehler war. Aber lecker ist es trotzdem geworden, Henry pickt sich die Möhren raus und wir legen uns alle pickepackesatt ins Bett. Nur einer will sich nicht ausruhen, wahrscheinlich ist der Mops einfach zu aufgeregt, endlich mal wieder einen Tag mit Papa zu verbringen, dass er keine Minute davon vergeuden will. Als wir aufgeben, schläft er ein, na klar. Alex nutzt die Zeit um zu arbeiten und ich lettere ein wenig, bevor wir bei schönstem Sonnenschein noch einmal mit Henry rausgehen. Wir gönnen uns mein Lieblingseis bei Liberty (vegan und so, so lecker!), es gibt immer Erdbeere und Vanille für mich und ich teile mit meinem Lieblingskind, er liebt Eis nämlich genauso sehr wie ich. Danach geht es auf den Spielplatz, damit Henry noch ein bisschen toben kann und wir uns in Ruhe unterhalten können – fast wie ein Date. Zuhause sind wir wieder hungrig, was sonst. Wir essen die Reste von unserem Mittagessen, skypen mit den Großeltern, lesen ein paar Bücher und gehen wieder ins Bett.

 

Wenn ihr mich fragt, hattet wir den perfekten Sonntag.
Wie war euer Wochenende und wie findet ihr die Idee, mein Wochenende in Worten und Bildern auf dem Blog zu zeigen?

 

Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit REWE entstanden und beinhaltet eine bezahlte Produktplatzierung. 

9 thoughts on “Unser Wochenende in Worten und Bildern

  1. Hanna

    Gefällt mir sehr gut, Malina! Klingt alles gemütlich was ihr gemacht habt. Minus die Platzwunde. Gute Besserung! Und ich freue mich über weitere „WIWUBs“

    Antworten

  2. Finja

    Oh yummy!! Das sieht in der Tat nach nem super tollen Familientag aus!! Oh, diese Pommes :)
    x finja ~ http://www.effcaa.com

    Antworten

    1. Regina
      Regina

      Diese Pommes waren KÖSTLICH! <3

      Antworten

  3. Anna

    Ich finde deine Art von „unser Wochenende in Worten und Bildern“ super gelungen! Gerne mehr davon ☺️☺️

    Liebe Grüße
    Anna-Lena

    Antworten

  4. thi

    der beitrag ist total putzig :)
    magst du das rezept von der gemüsepfanne mal veröffentlichen?

    Antworten

    1. Regina
      Regina

      Ich muss mich nochmal mit meiner Mama absprechen, was ich denn nun falsch gemacht habe, dann gerne <3

      Antworten

  5. Malika

    Gerne mehr davon! Ich lese solche Posts naemlich unheimlich gerne :) Und finde es auch toll, wenn du einfach ein bisschen aus deinem Leben erzaehlst! :)

    Gute Besserung an Alex und liebe Gruesse an euch alle,
    Malika

    Antworten

  6. Alina

    Wirklich schöne Bilder und eine stimmungsvolle erzählung, wobei mir das mit dem Unfall sehr leid tut.
    Ich hoffe Euch geht es wieder gut.

    Alles Liebe,
    Alina

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.