Warum ein Tag ohne Snacks nur halb so schön ist

Ein HiPP HiPPies Geschmackstest

Es wundert mich ehrlich gesagt überhaupt nicht, das Henry eine kleine Snackmaus ist, ich bin schließlich auch eine. Schon seit ich denken kann, trage ich immer einen Apfel oder Riegel bei mir, habe eine Tüte Gummibärchen dabei oder ein paar Schokobons in meiner Jackentasche. Ihr ahnt ja nicht, wie oft mir Snacks schon mein Leben gerettet haben - auch und vor allem in meinem Alltag als Mama!

Seitdem Henry essen kann, sind Snacks nicht mehr aus meinem Rucksack wegzudenken. Am Anfang waren es Dinkelstangen, dann Hirsekringel, dann Reiswaffeln, dann Bananen, Laugenstangen, Fruchtriegel und eine Menge Quetschies. Ich versuche natürlich, ihm eine Variation anzubieten, habe immer frisch geschnittenes Obst dabei, manchmal auch Gemüse oder gekochte Nudeln, aber worauf ich mich im Zweifel immer verlassen kann, sind Fruchtquetschies und Smoothies - die übrigens der ganzen Familie schmecken.

 

Ich glaube, es ist ein bisschen wie die Glaubensfrage, ob man nun frisch fürs Baby kocht, Gläschen anbietet oder es ganz mit dem Brei lässt oder ob man Obst  und Gemüse wirklich zum Smoothie verarbeiten muss. Wie in so vielen Dingen glaube ich an eine gute Mischung, wir essen jeden Tag frisch und gesund und verfolgen keine strengen Ernährungsdogmen. Was lecker schmeckt, im besten Fall auch gesund ist und Spaß macht, ist erlaubt. 

Klar ist: Wir ernähren uns hier nicht von Quetschies, manchmal schüttelt Henry auch direkt den Kopf, wenn ich ihm eins anbiete, aber manchmal, wenn es schnell gehen muss, wenn der Hunger groß ist, aber die Ungeduld leider auch, dann sind sie unsere Rettung. 

Worauf ich beim Quetschiekauf achte: Im besten Fall bestehen sie aus 100% Bio-Obst und Gemüse und haben keinerlei Zusatzstoffe, gerne auch mit Getreide, weil sie ein wenig mehr Energie liefern oder Smoothie-Drinks (weil sie mir so gut schmecken!). 

 

Am schönsten finde ich eigentlich, dass Henry und ich uns die Quetschbeutel teilen können. Die HiPP HiPPies gibt es erst seit einigen Wochen auf dem Markt, ich habe mich aber schon vor dem Urlaub damit für uns eingedeckt und getestet, weil die Füllmenge etwas größer ist als bei anderen Quetschies und ich einfach mal einen neuen Geschmack brauchte. 

Meine Lieblingssorte: HiPPies Smoothie Drink "Rote Früchte in Apfel-Banane"

Alex Lieblingssorte: HiPPi "Kiwi in Birne-Banane"

Henrys Lieblingssorte: HiPPies Sport "Birne-Banane-Traube mit Hafer"

 

 

 

 

 

Für größere Kinder gibt es die HiPP Kinder App mit Lernspielen und spannenden Geschichten. Die App mit Anton Affe, Thilo Tiger, Carla Chamäleon und allen anderen HiPPiS ist einfach und übersichtlich aufgebaut und kann im Zweifel auch mal eine lange Autofahrt retten! (Sowas hätte ich mir als Kind ja echt während der elendig langen Reisen in den Urlaub gewünscht! Beim Lesen wurde mir übel, bei den vielen Kinderkassetten haben meine Brüder irgendwann zu viel gekriegt und alle Autospiele haben nach 3h auch keinen Spaß mehr gemacht...)

Blog Marketing Influencer-Marketing ad by t5 content

2 thoughts on “Warum ein Tag ohne Snacks nur halb so schön ist

  1. Malika

    Für mich sind Snacks aus meinem Tag auch nicht wegzudenken! Am liebsten habe ich Datteln, Cracker und frische Möhren zum Knabbern.
    Was unterscheidet denn jetzt einen Quetschie von einem Smoothie? :D
    Viele Grüße,
    Malika

    Antworten

  2. Alina

    Wir mögen sie auch sehr gerne.

    Liebe Grüße

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.