Style: Mom Herbst Uniform mit Hunter Boots

Ich will ja eigentlich gar nicht sagen, was ich jetzt sage, aber es ist leider wahr: Morgens fehlt mir meistens die Zeit, mich lange fertig zu machen, hübsch anzuziehen, mein Make-Up aufzulegen und in Ruhe Kaffee zu trinken. Je älter Henry wird, umso kompakter und effektiver muss meine Morgenroutine werden. Wenn wir unter Zeitdruck stehen, Alex früher ins Büro muss oder Henry einfach nur nörgelig ist, bin ich besonders froh, wenn ich auf fertige, funktionierende Looks zurückgreifen kann, dann fängt mein Tag zumindest etwas weniger kompliziert an und das ist etwas Gutes.

Strickpullover VILA | Poncho ONLY | Gummistiefel „Original Refined Gloss“ HUNTER

Ich setze eigentlich immer auf hochwertige Basics und seitdem Henry auf der Welt ist, ist mir natürlich auch wichtig, wie praktisch ein Kleidungsstück ist. Die enge Highwaist-Jeans, in der ich mich aber nur so blöd bücken kann oder der kuschelige, aber schrecklich fusselnde Mohair-Pulli liegen seit 8 Monaten unberührt in der untersten Schublade meines Schrankes. Irgendwann, denke ich immer wieder, irgendwann packe ich sie wieder aus, aber jetzt beuge ich mich weder in meiner Lieblingsjeans in die Hocke, noch lasse ich Henry zum Nachtisch Mohair-Flusen futtern. Es sind die unendlich kombinierbaren Basics, die mir zumindest stiltechnisch in die Hände spielen und auf die ich mich im Zweifel und in Zeiten der modischen Kreativlosigkeit verlassen kann. Es ist nicht unbedingt meine Priorität, gut auszusehen, aber es fühlt sich gut an und das kann ich in der Tat an den meisten Tagen gebrauchen.

Diesen Herbst habe ich meinen typischen Zwiebellook ein bisschen geupgraded. Enge schwarze Leggings, dicker, weicher Strick und weite, fallende Ponchos gehören schon seit einigen Jahren dazu und werden nie langweilig. Herbst ist einfach für klassisches Layering gemacht und ich liebe es, mit verschiedenen Textilien und Mustern zu spielen. Ich habe mich ein wenig nach neuen Stiefeln umgeschaut, die im besten Fall robust und wasserfest sind und meine Wahl ist auf die schwarzen Hunter Boots gefallen, um die ich schon eine ganze Weile herumgeschlichen bin. Ich meine, wie hübsch können Gummistiefel eigentlich aussehen? Als ich vor einigen Wochen das erste Mal mit nassen Füßen von unserem Spaziergang nach Hause kam, war mir schon klar, dass ich schuhtechnisch ein bisschen erwachsen werden muss. Die Kombination aus Hamburger Schietwetter und Kleinkind lässt wenig Raum für Phantasie oder modische Freuden, insofern bin ich mehr als froh, in Zukunft trockene Füße zu behalten und vielleicht sogar noch gut dabei auszusehen.

Habt ihr Lieblingskleidungsstücke in eurer Garderobe, die ihr besonders gerne im Herbst und Winter kombiniert?

3 thoughts on “Style: Mom Herbst Uniform mit Hunter Boots

  1. Lali

    Wie hübsch ist denn bitte dieses Cape? <3

    Antworten

  2. Anna

    Du siehst super aus…. Ich wünschte ich könnte mich auch mal zu etwas neuem ringen.

    Antworten

  3. Martina

    Wie bitte…. vielleicht noch gut dabei aussehen? – du schaust klasse aus, das Outfit ist super kombiniert und die Hunter Gummistiefel sind einfach ein Traum! Ich wünsch mir auch welche……

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.