Mein neuer Lieblingskuchen: Das „Fruit Swirl Bread“

Man kommt ja manchmal über viele Ecken auf neue Ideen und das ist auch gut so. Lina hat in ihrem Osterbrunch-Post von diesem unglaublich hübschen gedrehten Früchtekuchen erzählt, den ich sofort ausprobieren wollte. Teig kneten gehört nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen, aber mein neuer Mixer, den ich mir letztes Jahr aus Platzgründen statt einer Kitchen Aid gekauft habe, schafft es innerhalb von kurzer Zeit selbst fiesen Hefeteig zu einer glatten Kugel zu kneten. Zum Glück, ich hasse es nämlich, wenn Teig an meinen Händen klebt, dabei liiiiebe ich Hefekuchen!

Auf Coral & Mauve gibt es das Rezept zum „Fruit Swirl Bread“, ich habe nur aus Faulheit ein paar minimale Änderungen eingefügt. Statt frischer Hefe hab ich auf Trockenhefe zurückgegriffen, die ich endlich mal aufbrauchen wollte. Klappt aber mindestens genauso gut und ist definitiv idiotensicher anzuwenden. Außerdem gab es keine frische Vanille im Haus, dafür aber Vanillezucker, die ich der Zucker-Zimt-Mischung untergejubelt habe. Mmmmmh. Da ich Henry stille und Beeren für einen wunden Po bei Babys sorgen können, habe ich auch nicht ganz so viele Früchte genommen wie angegeben, nur ungefähr die Hälfte. Das hat aber trotzdem gut ausgereicht, da der Teig mit mehr Inhalt auch schwerer zu drehen ist. Der Kuchen schmeckt einfach nur himmlisch, locker, süß, fruchtig und ist super schnell und einfach gemacht. Und HALLO, macht der optisch was her! Meine Gäste glauben immer, ich hätte stundenlang in der Küche verbracht, dabei ist der Teig nur einmal belegt, aufgeschnitten, gedreht und gebacken. Naja, sieht wohl komplizierter aus, als es ist! Da der Kuchen auch nur 20 Minuten in den Ofen muss und warm am besten schmeckt, braucht man keine große Vorbereitungszeit einzuplanen, was ich momentan natürlich extrem praktisch finde. Sogar Alex findet das “Fruit Swirl Bread“ so lecker, dass er mich jetzt schon mehrmals darum gebeten hat, es nochmal zu backen und das ist in 13 Jahren wirklich noch nie passiert. Der Kuchen hat es schon nach dem ersten Versuch auf meine Lieblingskuchenliste geschafft, aber nach dem zweiten und dritten Mal bin ich mir ziemlich sicher, dass wir hier einen heißen Kandidaten für das goldene Kuchentreppchen haben!

Das Rezept zum „Süßen Fruit Swirl Bread“ gibts -> hier!

4 thoughts on “Mein neuer Lieblingskuchen: Das „Fruit Swirl Bread“

  1. Sonja

    Oh my wie lecker sieht dieses Rezept aus! Vielen Dank fürs teilen Regina, wird bei der nächsten Gelegenheit nachgemacht :)

    Die Bilder sind übrigens wuuunderschön geworden!

    Alles Liebe,
    Sonja
    http://www.littlewhitepages.wordpress.com

    Antworten

    1. Regina
      regina

      Unbedingt nachbacken, ist wirklich einfach zu köstlich! :-)
      <3

      Antworten

  2. thi

    ohhhohhhh
    kann ich bitte ein stück davon haben *.*?

    Antworten

  3. Claudia

    Ich hatte den schon bei dir auf Snapchat bewundert und umso mehr freue ich mich nun, ein Rezept dafür zu haben. Der wird auf jeden Fall nachgemacht. :)

    Claudia
    http://junegold.blogspot.de

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.