„Death by chocolate“ – Vegane Brownies

Nein, nein, ich bin nicht unter die Veganer gezogen, aber ich hatte veganen Besuch. Und weil ich eine super Gastgeberin bin und bei mir jeder ein Tässchen Tee und was zu naschen bekommt (dankt meiner Mama für meine gute Erziehung!), habe ich ein bisschen experimentiert. Ich habe schon ein paar Mal vegane Kuchen probiert – allein schon, weil ich es einfach super spannend finde, wie weit man ohne Eier, Hefe und Milch kommt. Mein Urteil fiel bis auf wenige Ausnahmen immer eher määääh aus. Es stimmt schon, was man so munkeln hört, dass man z.B. die richtige Konsistenz für einen fluffigen Biskuitboden ohne Eier schlecht imitieren kann. Aber bei Brownies, die eh schokoladig und klebrig und süß sind, da sieht das schon wieder ein bisschen anders aus. Mein Glück. Lasst euch davon aber nicht irritieren, das Rezept ist deswegen auf keinen Fall gesünder! Hier steckt jede Menge Zucker und Öl drin, damit die Konsistenz und der Geschmack so nah wie möglich an den „echter“ Brownies herankommt.


Vegane Brownies „Death by Chocolate“

Zutaten (für ca. 12 Stücke)

– 250 g Zartbitterschokolade (am besten ab 78% Kakaogehalt)

– 200 g Rohrzucker

– 300 g Mehl

– 60 g Kakao (ungezuckert natürlich)

– 1 TL Backpulver

– 220 ml Leitungswasser

– 200 ml geschmacksneutrales Pflanzenöl

– 50 g backfeste Schokoladendrops

 

So geht’s:

1. Zunächst vermischen wir alle trockenen Zutaten, also Zucker, Mehl, Kakao und Backpulver.

2. Die Schokolade klein hacken und die Hälfte davon im Wasserbad schmelzen. Die andere Hälfte wird am Schluss unter den Teig gerührt.

3. Wasser und Öl vermischen und mit den trockenen Zutaten zu einem Teig verrühren.

4. Zum Schluss die restliche Schokolade unter den Teig heben und die Schokoladendrops oben drüber verstreuen.

5. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte, rechteckige Form füllen und bei 180°C für ca. 30-40 Minuten backen.

Lasst den Teig unbeding erst einmal abkühlen, wenn ihr ihn noch warm anschneidet, fällt er auseinander. Aber nach knapp 1-2h lässt sich die Schokoladenbombe mit etwas Eis und Sahne hervorragend servieren und schmeckt…verdammt schokoladig!

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

One thought on “„Death by chocolate“ – Vegane Brownies

  1. Jassy Macchiato

    Die sehen richtig lecker aus und klingen auch so ♡

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.